Lies mich!

 

 

Widerstand aus Loyalität

Tobias Korenke
Widerstand aus Loyalität

Zum Verständnis einer deutschen Freiheitsbewegung
Klartext Verlag, kt., 186 Seiten
18,00 €

Tobias Korenke ist Historiker und Vorstand der Erinnerungs- und Begegnungsstätte Bonhoeffer-Haus in Berlin. Sein Großvater Rüdiger Schleicher und die Brüder seiner Großmutter Ursula, Dietrich und Klaus Bonhoeffer, sowie ihr Schwager Hans von Dohnanyi beteiligten sich am Widerstand und wurden in Folge des fehlgeschlagenen Attentats vom 20. Juli 1944 verhaftet, zum Tode verurteilt und hingerichtet.

75 Jahre nach dem gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 spürt Tobias Korenke in seinem Essay der Aktualität des Widerstands gegen den Nationalsozialismus nach. Er zeigt, dass vielleicht nicht alle Köpfe des 20. Juli um Claus Schenk Graf von Stauffenberg lupenreine Demokraten waren, aber alle Tugenden verkörperten, ohne die eine Demokratie nicht funktioniert: Mut, Engagement für die Gemeinschaft, Einsatz für Verfolgte, die Überzeugung, dass der Einzelne für das Ganze Verantwortung trägt und das Bewusstsein, dass es Wichtigeres gibt als das Retten der eigenen Haut. Mehr denn je lohnt es sich über den Widerstand nachzudenken.

Die Kuh, die weinte

Ajahn Brahm

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

 

Es sind die großen Themen und Gefühle, von denen die Geschichten des buddhistischen Mönchs Ajahn Brahm handeln: Liebe, Angst, Wut, Perfektion, Schuld, Mitgefühl, innere Ruhe, Glück. Kleine Perlen der Weisheit, verpackt in moderne, lebensnahe Erzählungen.

 

Die buddhistischen Lehren erzählt Brahm mit einer gehörigen Portion Humor und Einfühlungsvermögen. So augenzwinkernd und leicht die Geschichten, so sehr laden sie auch zum Innehalten und Nachdenken ein. Manche sind auch richtig traurig- wie die Titel gebende Geschichte über „Die Kuh, die weinte“.

 

Die 108 Erzählungen entlarven so manche menschliche Marotte- und kommen doch nie mit erhobenem Zeigefinger daher. Ein Buch, das auf unterhaltsame und herzerwärmende Weise einen Perspektivwechsel anregt und Wege zu einem glücklichen, erfüllten Leben aufzeigt. Ideal für kalte Herbstabende.

 

Der Autor: Ajahn Brahm ist studierter Physiker und wurde mit 32 Jahren Mönch. Bei dem Meister Ajahn Chah verbrachte er neun Jahre in einem thailändischen Waldkloster. Heute ist er Abt eines Klosters in der Nähe von Perth (Westaustralien).

 

"Lilo, das Eisbärmädchen"


Gelsenkirchener Musiker stellt kindgerechtes Buch über den Klimawandel vor

Am 08.11.11 findet die offizielle Vorstellung des Kinderbuches "Lilo, das Eisbärmädchen" von Norbert Labatzki statt. Die Bebilderung des Buches gestaltete Barbara Ring. Für das Projekt hat Kulturdezernent Manfred Beck die Schirmherrschaft übernommen.

 

Das Buch stellt in kindgerechter Form den Klimawandel dar. Geeignet ist es für Kinder im Alter von vier bis neun Jahren. Es beinhaltet auch eine Audio-CD mit den dafür extra komponierten Kinderliedern von Norbert Labatzki. Das Buch ist in mehreren Buchläden u.a. Junius und der Mayerischen in Gelsenkirchen zu erhalten. Das gleichnamige prämierte Theaterstück von Norbert Labatzki fand bereits große Beachtung. Ehemalige Schüler der Grundschule an der Sandstraße führten das Stück an zwei Grundschulen in Gelsenkirchen auf. Alle großen und kleinen Interessenten sind zu der Präsentation in der Kinderbibliothek der VHS in Gelsenkirchen ganz herzlich eingeladen.

 

Veranstaltungsort: Kinderbibliothek, VHS Gelsenkirchen, Ebertstraße

 

Datum: 8.11.2011

 

Zeit: 14:30