Traumhaftes Südtirol


Das Hotel "Clara" in Vahrn bei Brixen

 

Der kleine Ort Vahrn im Eisacktal ist ein idealer Ausgangspunkt für herrliche Touren in die Umgebung und in die imposante Bergwelt der Dolomiten. Nur wenige Minuten von der Bischofsstadt Brixen entfernt, lassen sich auch Bozen und Meran mit seinem mediterranen Flair schnell erreichen.

Bis zum Gardasee benötigt  man nur  ca. 1 1/2 Stunden.

 

Das Stimmungsduo "Sepp und I" in ihrem Element. Sie heizen den Gästen regelmäßig ein. Natürlich nur, wenn es gewünscht wird.


Eine faszinierende Bergwelt, sattgrüne Almen, kristallklare Seen und historische Dörfer mit schmalen Gassen und schönen Bürgerhäusern, all dies findet sich im sonnenverwöhnten Südtirol. Die Entscheidung, wohin der Weg führen soll, fällt gar nicht so leicht. Denn überall begeistert die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft Südtirols. Die UNESCO erklärte 2009 die Dolomiten zum Weltkulturerbe.

Sich als Tourist durch entsprechende Lektüre vorzubereiten ist immer empfehlenswert. Im Hotel Clara ist reichlich Reise-Literatur vorhanden oder man erkundigt sich im Touristikbüro nach geeigneten Touren.

Das freundliche Hotel-Personal gibt gerne Tipps und nicht nur das, der Besitzer bringt die Gäste auch höchstpersönlich mit dem Shuttle zum Bahnhof, damit sie ihr Ziel erreichen. Und unterwegs erfährt man viel über die Schönheit der Gegend und über sein Hobby: Er spielt Akkordeon und tritt mit seinem Freund als Gesangsduo "Sepp und I" auf. In der Hexenkuchl oder im Stadl beim Frühschoppen gehts hoch her. Sehr zum Vergnügen der Gäste. Das Hotel ist schon seit 50 Jahren in Familienbesitz und hat viele treue Stammgäste, die sogar mehrmals im Jahr kommen, erzählt der Besitzer stolz. Komfortable Suiten in warmen Erdtönen gehalten und ein großzügiger Wellnessbereich sorgen für das Wohl der Gäste. Viele geschmackvoll arrangierte Details runden das harmonische Bild ab. Die Küche verwöhnt die Gäste mit Südtiroler Gerichten und mediterraner Kost. Vorzüglich auch die Pizza, die noch traditionell im Holzofen zubereitet wird.

Brixens Altstadt wird dominiert vom Dom, (Barock, Mitte des 18. Jh. fertiggestellt) mit Kreuzgang und berühmter Deckenmalerei von Paul Troger, ebenso sehenswert die Hofburg, schöne alte Gassen,  Häuser und Läden mit Holzschnitzereien, insbesondere die Krippenfiguren sind bildschön. Zur Stärkung finden sich zahlreiche

Cafés und gemütliche Restaurants, besonders der Domplatz ist bei den Touristen sehr beliebt. Das Eis schmeckt richtig lecker!

Nah bei Brixen: Klausen, historisches Dorf mit ganz besonderem Charme. Berühmt ist das Kloster Säben, zudem man  gut 30 Minuten steil nach oben wandert.

Musikfestival in Brixen und Abwechslung für die Touristen, sie bewundern die schönen Trachten. Tradition wird in Südtirol seit je her groß geschrieben!

Sankt Ulrich ist im Sommer wie im Winter ein Anziehungsmagnet für Touristen und ist neben vielen anderen schönen Orten, z.B. Wolkenstein oder Sankt Christina, sehr beliebt. Schöne Kirchen, Hotels und Cafes zeichnen den zauberhaften Ort aus.

Mit der Seilbahn geht es rauf bis auf die Seiseralm.



Ob Seiseralm, Villnöser Tal oder Grödner Tal, wohin das Auge auch schaut, die Dolomiten bilden eine einzigartige Kulisse

Ausgedehnte Wanderungen von Hütte zu Hütte sind auf der Seiseralm möglich. Die Wanderwege (rund 450 km) sind gut ausgeschildert und für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade geeignet. Dort liegen die Orte Seis, Kastelruth und Völs. Von Seis aus fährt die Kabinenbahn auf die Seiseralm. Mit der BrixenCard können Bus und Zug der öffenlichen Verkehrsmittel, sowie eine Seilbahnfahrt pro Tag kostenlos genutzt werden. Für private Anbieter muss gezahlt werden.

Zunächst geht's nur langsam bergauf, aber dann ....

die Seilbahn fährt bis auf den Gipfel. Herrliche Ausblicke auf den Schlern, Lang- und Plattkofel belohnen die Fahrt.

 

Das phantastische Villnösser Tal

 

Gewaltige Felsformationen wohin man schaut und ein atemberaubendes Panorama. Der berühmte Adolf-Munkel Wanderweg, an der Nordseite der Geislerspitzen, ermöglicht den Blick auf die grandiose Szenerie. Ausgangspunkt ist die Zanser Alm, dann den Weg Nr. 6 nehmen. Das Heimattal von Reinhold Messner ist ein absoluter Publikumsmagnet. In den Aferer Geisler lockt der bekannte "Günther Messner Steig" Wanderer und Bergsteiger an.

Der Antholzer See

Eingebettet in die Bergwelt kann der zauberhafte See in ca. fünf Stunden umrundet werden. Es geht zum Teil steil bergauf. Für Geübte ist der anspruchsvolle Wanderweg aber kein Problem. Gutes Schuhwerk muss allerdings sein.

Im Antholzer Tal findet jedes Jahr der berühmte Biathlon-Weltcup statt.

 

Augustiner Chorherrenstift Neustift

Neustift wurde 1142 gegründet. Das Kloster besteht aus einem Ensemble an Gebäuden. Die Entwicklung des Stiftes über Jahrhunderte lässt sich an den Gebäuden nachvollziehen. Seine Blütezeit erlebte das Kloster im 15. Jh., als bedeutende Kunstwerke angeschafft wurden.

Die erste Hütte ist geschafft...

Der Weg ist das Ziel

 

Vorbei an Obstplantagen und Weinbergen, der Weg zum Kloster Neustift macht großen Spaß! Von Vahrn aus benötigt man nur 20 Minuten.

 

Knackige, rotbackige Äpfel leuchten und locken verführerisch.

 

Neustift erfreut mit einer dreischiffigen Basilika, einem gotischen Kreuzgang und einer Bibliothek mit 92 000 Bänden. Zu den größten Schätzen gehören handgeschriebene Bücher, die mit aufwendigen, besonders schönen Malereien verziert sind.

Einst fanden Pilger im Kloster Erholung und eine Herberge, bevor sie ins Heilige Land aufbrachen.

Auch heute kann sich der Gast hier bestens stärken.

 

Berühmt ist Neustift für seinen exzellenten Weißwein, den man im 

Café verkosten und im Klosterladen kaufen kann.

 

Klosterführung: 

MO-SA 10, 11, 14, 15,16 Uhr

Januar - März geschlossen

Eintritt 9 €uro.

www.kloster-neustift.it

www.suedtirol.info/de

www.hotelclara.it

www.seiseralm.it